Coronavirus: Rotkreuzschwestern unterstützen die DRK-Arbeit in den Quarantäne-Einrichtungen

Seit dem Ausbruch des Corona-Virus in China vor einigen Wochen betreut das Deutsche Rote Kreuz (DRK) im Auftrag der Bundesregierung die deutschen Rückkehrer.

Für die Inkubationszeit von 14 Tagen waren zunächst 122 Menschen in der Südpfalz-Kaserne in Germersheim untergebracht. Fast zeitglich wurden auch 20 Menschen in einem Gebäude der DRK Kliniken Berlin Köpenick betreut. Sowohl die Gäste in Germersheim als auch in Berlin-Köpenick haben die Quarantäne mittlerweile verlassen, da sie alle negativ auf das Corona-Virus getestet wurden.

Aktuell sind 15 weitere Rückkehrerinnen und Rückkehrer vorsorglich in einem Hotel in Kirchheim unter Teck im Landkreis Esslingen untergebracht, unter ihnen auch fünf Kinder. Um den Eltern in dieser besonderen Situation ein besonderes Maß an Sicherheit und professioneller Zuwendung entgegenzubringen, wird das Team von erfahrenen Kinderkrankenschwestern unterstützt.

Die Zurückgekehrten werden durch das Deutsche Rote Kreuz umfassend betreut. Neben der Versorgung und sozialen Betreuung führt das DRK regelmäßige Screenings und ggf. erste medizinische Maßnahmen durch.

Unter den DRK-Helferinnen und Helfern sind auch Mitglieder der DRK-Schwesternschaften, momentan vornehmlich aus der Württembergischen Schwesternschaft vom Roten Kreuz e.V., die die Kolleginnen und Kollegen bei der Betreuung der Gäste vor Ort unterstützen. Die Präsidentin des Verbandes der Schwesternschaften vom DRK e.V. dankt den Schwesternschaftsmitgliedern für ihre Unterstützung der Arbeit der Nationalen Hilfsgesellschaft. „Auch in diesem Kontext zeigt der Einsatz von Rotkreuzschwestern unsere erwünschte fachliche Kompetenz und menschliches Engagement im Zeichen des Roten Kreuzes.", sagt Generaloberin Gabriele Müller-Stutzer.

Aktuelle Informationen zur Lage in den Quarantäne Einrichtungen finden Sie auf der Website des DRK-Generalsekretariats: Hier

Zurück zur Übersicht
Diese Webseite verwendet Cookies
Wir verwenden Cookies, um Inhalte und Anzeigen zu personalisieren, Funktionen für soziale Medien anbieten zu können und die Zugriffe auf unsere Website zu analysieren. Außerdem geben wir Informationen zu Ihrer Verwendung unserer Website an unsere Partner für soziale Medien, Werbung und Analysen weiter. Unsere Partner führen diese Informationen möglicherweise mit weiteren Daten zusammen, die Sie ihnen bereitgestellt haben oder die sie im Rahmen Ihrer Nutzung der Dienste gesammelt haben. Nähere Informationen erhalten Sie in unserer Datenschutzerklärung.